Eisenbahnfreunde Eningen unter Achalm e.V.

Geschichte   |   Historie

 

Historie

Die Bahnhofsgeschichte ab 1892 ist leider nur sehr bruchstückhaft vorhanden.
Wir erbitten dazu alles an Unterlagen und Bildern, was uns helfen kann, die dunklen Kapitel etwas aufzuhellen.



Der Bahnhof Eningen  wurde zusammen mit der normalspurigen Echaztalbahn Reutlingen – Honau 1892 eröffnet. Diese wurde 1893 mit der Fertigstellung der Zahnradrampe Honau – Lichtenstein bis nach Münsingen verlängert, bis dann 1901 die Strecke durchgehend von Reutlingen bis Schelklingen befahrbar war.

Eningen lag ungefähr 2km vom Bahnhof entfernt, was dazu führte, dass Eningen 1899 mit der schmalspurigen Lokalbahn Reutlingen - Eningen (Spurweite 1000mm) einen direkten Bahnanschluss bekam. Dabei wurde der Bahnhof Eningen in “Reutlingen Süd” umbenannt.

Die zunächst dampfbetriebene Lokalbahn wurde 1912 elektrifiziert und in der Folge als Straßenbahn betrieben. Von 1900 bis 1962 bestand am Bahnhof eine Umsetzanlage zur Verladung normalspuriger Wagen auf schmalspurige Rollböcke, um umliegenden Firmen ihre Wagenladungen ohne Umladen direkt per Straßenbahn zustellen zu können.
Als Besonderheit gab es am südlichen Bahnhofskopf eine niveau-gleiche Kreuzung der normalspurigen Strecke mit der Straßenbahn, die durch Flügelsignale gesichert war. 1974 wurde die Staßenbahn stillgelegt.


Gleisplan Reutlingen Süd ca. 1960

Einfahrt aus Richtung PfullingenAls 1969 durch die Stilllegung der Zahnradrampe Honau - Lichtenstein die durchgehende Verbindung Reutlingen - Schelklingen unterbrochen wurde, verlor auch die verbliebene Stichstrecke Reutlingen - Honau an Bedeutung.
Zwischen Reutlingen Süd und Honau wurden die Gleise 1983 demontiert. Auf dem Streckenrest fand bis 1994 nur noch Güterverkehr statt.
Bei einer Umgestaltung der Gleisanlagen des Reutlinger Hauptbahnhofs um 1997 wurde die Verbindung zur Echaztalbahn unterbrochen.
Der seiner Bestimmung beraubte ehemalige Bahnhof Eningen wurde als Wohnhaus genutzt und kam immer mehr herunter. Das Bahnhofsgelände verwandelte sich in einen Schrottplatz.

Aber dann, 2008 ....
Vereinsgeschichte

 

zurück