Eisenbahnfreunde Eningen unter Achalm e.V.

Aktuelles   |   aus dem Verein

 

aus dem Verein

Restaurierter Schornstein04.04.2014
Frisch gemauert ...
... auf dem Dache, steht der Schornstein – lotgerecht

Was das Alter und der Hagel an der Substanz zerbröselten, wurde am 23.03.14 ersetzt : Sockel neu blechverkleidet, neue Backsteine ersetzen die Hagel-Zerschossenen, Abzugsrohre auf Abdeckstein - für die nächsten Dekaden gerüstet.
Und wieder ein Bausteinchen zur weiteren Belebung des Südbahnhofes.
(fl)


14.02.2014
Es wird gedichtet

Prägung der ZiegelSeit dem 10. Februar, tatsächlich nur 24 Kalendertage nach dem Einrüsten, wird begonnen, dem Südbahnhof wieder eine dichte Haut zu gönnen. Die Dachdecker sind mit der Schillerschule fertig und haben somit die nächste Etappe in Arbeit genommen. Die Notplane legt nackte Sparren und Dachlatten frei. Die alten Ziegel waren auf dieser Dachseite vom Hagel zerschossen und sind schon längst entsorgt. Auf einem Rest ist noch die Prägung zu entziffern.
In Abstimmung mit dem Denkmalamt wurde der Falzziegel Rustico von der Fa. Mendl für die Neueindeckung gewählt. Dazu wurden 6 Paletten a 150 Stück als Bedarf für den Bahnhof und das Toilettenhaus errechnet. Was einer Fläche von ca 60 qm entspricht.
So ein infernalisches Unwetter bringt nicht nur Ungemach, sondern deckt zudem Schäden auf, die im Zeitenlauf am Bahnhof entstanden sind: Zum Beispiel korrodiertes Regeneinlaufblech. Darunter verfaultes Holz. Und erst die Dachgauben ! Alles Schäden, für die außerplanmäßig zusätzliche Mittel zu organisieren sind. Eine neue Anstrengung für alle Beteiligten. Auch für den Verein der Eisenbahnfreunde Eningen. Inwieweit hier baumäßige Sachspenden konkret einfließen können, ist natürlich zuvor mit dem Denkmal- / Bauamt zu klären. Eine Alternative, die sich für die geschichtsbewusste Bevölkerung gangbar darstellt : die monetäre Unterstützung auf das Konto 362 699 003, BLZ 640 901 00, bei der Volksbank Reutlingen. Als eingetragener Verein  (www.ef-eningen.de, Kassier Lutz Hillebrand (07121-88757)) dürfen wir steuermindernd bescheinigen.
Im Voraus schon mal unseren herzlichen Dank !
(fl)

Dachsanierung


24.01.2014
Ein kleiner Schritt für den Bahnhof

Bahnhof bekommt GerüstEs ist Freitag, der 17. Januar 2014. Hundertvierundsiebzig Tage nach dem verheerenden Hagelschlag. An diesem Vormittag kündet ein schwer bepackter LKW von Aktivität. Denn 6 Tonnen Metall verschiedenster Dimension wollen heute noch zu einem Gerüst um den Bahnhof montiert sein. Von außen erscheint er zwar nicht bestens angezogen, sein Inneres jedoch ist den Blicken gnädig entzogen.
Die Decken im oberen Gebäudebereich sind schon längst ausgebeint. So können mehr als 5-monatige Nässeinflüsse ihr aufweichendes Werk brutal zeigen. Die Planen sind trotz des   „milden“   Winters natürlich nicht mehr standhaft. Allein im Firstbereich klafft ein, aus der Entfernung des Treppenabsatzes geschätzt, sprudelkistengroßes Loch. Im stehenden Wasser auf den Treppenstufen kann sich so das durchscheinende Foliendach ungestört spiegeln.
Wird das viele Holzgebälk irgendwann mal trocken ?  Und bleibt nachher schimmelfrei ?
Reichlich 300 Quadratmeter Gerüst um den Hauptteil des Bahnhofes suggerieren jetzt erst mal Stabilität. Dem Vernehmen nach hat der Zimmermann und sein Kollege Dachdecker soviel Maß genommen, dass es   „nur“   noch der nötigen Zeit für das Verarbeiten der Materialien bedarf.
(fl)

Bahnhof mit Gerüst

 

zurück